Smart Country Convention 2020

29.10.20

Die Smart Country Convention vom 27.-28. Oktober hat digitale Lösungen für den öffentlichen Sektor im Fokus und der Arbeitskreis Usability und User Experience (UUX) ist in diesem Jahr erneut mit dabei.

Innerhalb der Smart Country Convention veranstaltet der Arbeitskreis Usability und User Experience (UUX) eine halbtägige Webkonferenz zur User Experience in internen und externen Verwaltungsprozessen in Zeiten von OZG und Service-Architekturen.  

 

Anmeldung bei Dr. Frank Termer f.termer@bitkom.org, um die Einwahldaten zu erhalten.

 

Programm 

  • ab        12:50   Begrüßungskaffee und Networking
     
  • Top 1  13:00   Begrüßung und Vorstellen der Agenda 
                             Vorstand des AK Usability & User Experience
     
  • Top 2  13:15   Mensch-Zentrierung in Zeiten der Digitalisierung
                             Vorstand des AK Usability & User Experience
     
  • Top 3  13:55   Raus aus der „Das war schon immer so“-Falle & den Menschen mitnehmen
                             Florian Scheil, IBM Deutschland GmbH
     
  • 14:35   Kaffeepause und Networking
     
  • Top 4  14:50   Nutzerfreundliche Digitalisierung? – Wunsch vs. Wirklichkeit - Öffentlicher Sektor vs. Dienstleister
                               Ediz Kiratli, Verwaltungsberufsgenossenschaft Hamburg
                               Dr. Ronald Hartwig, rhaug GmbH
     
  • Top 5  15:50   Diskussionsrunde „User Experience in internen und externen Verwaltungsprozessen in Zeiten von OZG und Service-Architekturen“
                              Moderation: Vorstand des AK Usability &User Experience
     
  • Top 6  16:25   Neues aus dem bitkom und Verabschiedung
                              Vorstand des AK Usability &User Experience
                              Dr. Frank Termer, bitkom e.V.
     
  • ca.       16:30   Ende der Veranstaltung

 

Unser Vortrag „Nutzerfreundliche Digitalisierung? – Wunsch vs. Wirklichkeit – Öffentlicher Sektor vs. Dienstleister"

Auch gesetzliche Grundlagen haben den Boden bereitet für die Digitalisierung von Kundenprozessen im Öffentlichen Sektor. Mit Blick auf benannte Fristen und erste Erfahrungen beleuchten die Referenten Ediz Kiratli (Verwaltungsberufsgenossenschaft Hamburg) und Dr. Ronald Hartwig (rhaug GmbH) in einem Doppelvortrag das Thema mit anschließender Publikumsbefragung. Das Spannungsfeld ergibt sich aus der Gegenüberstellung von akademischer Theorie und der Praxis (öffentlichen) Verwaltungshandelns - derer, die es umsetzen müssen und jener, die dabei unterstützen.